RAUMAKUSTISCHE KRITERIEN

Bei der Beurteilung der Akustik eines Raumes spielt die Nutzung eine zentrale Rolle. Die Anforderungen an die Raumakustik von Kirchen, Konzertsälen, Theater oder Vortragsräumen unterscheiden sich zum Teil stark. Sie werden anhand von objektiven raumakustischen Kriterien definiert. Dabei wird zwischen der Nutzung für Sprache oder Musik unterschieden. Dass dabei auch Mischformen auftreten, versteht sich von selbst (z.B. Theater, Kirchen, Mehrzweckräume).


Das bekannteste und gebräuchlichste Kriterium ist nach wie vor die frequenzabhängige Nachhallzeit. Die Berechnung und Messung kann mit relativ einfachen Mitteln erfolgen. Empfehlungen über die optimale Länge und den Verlauf der frequenzabhängige Nachhallzeit sind in einer grossen Vielzahl vorhanden.


Kriterien, welche die zeitliche Struktur berücksichtigen, verlangen einen deutlich höheren Aufwand für die Berechnung, Simulation und Messung.



SPRACHE

  • Nachhallzeit RT
  • Anfangs-Nachhallzeit EDT
  • Schwerpunktszeit ts
  • Deutlichkeitsmass C50
  • Deutlichkeitsgrad D
  • Sprachübertragungsindex STI
  • Silbenverständlichkeit Vs



MUSIK

  • Nachhallzeit RT
  • Anfangs-Nachhallzeit EDT
  • Klarheitsmass C80
  • Schwerpunktszeit ts
  • Signalstärke G
  • Seitenschallgrad LEF

HINTERGRUND
& DOWNLOADS